Manch einer hat in der schönen Stadt Flensburg bereits ein gut bestücktes Punktekonto angelegt. Foto: Shutterstoc/one AND only

Punkte in Flensburg abfragen: So einfach geht’s

Es geht schneller als man denkt: das Tempolimit übersehen und geblitzt werden oder eine rote Am-pel überfahren. Der Bußgeldkatalog kennt oft kein Erbarmen: Neben Geldstrafen drohen hier auch Punkte in Flensburg. Wie viele sich dort angesammelt haben, kann man ganz einfach erfragen. Wir erklären, wie es funktioniert.

Im Punktekatalog sind für die verschiedenen Straftaten jeweils ein bis drei Punkte vorgesehen. So wird laut dem aktuellsten Stand des Bußgeldkatalogs vom 1. Mai.2014 bereits bei 21-25 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts ein Punkt dem eigenen Konto aufgeschlagen. Bei Verkehrsgefährdungen können es laut Punktekatalog zwei oder sogar drei Punkte sein.

Seit Mai 2014 führen bereits acht Punkte zu einem Führerscheinentzug. Zudem dürfen 17-jährige Fahranfänger nur von Erwachsenen begleitet werden, die weniger als drei Punkte gesammelt haben. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, wie viele Punkte sich auf dem eigenen Konto befinden.
Das Kraftfahrt-Bundesamt bietet drei verschiedene Wege an die eigenen Punkte abzufragen.

Punkte vor Ort abfragen

Wer sich nicht sicher ist, wie viele Punkte er bereits gesammelt hat, kann sich bei einer der zwei Kraftfahrt-Ämter schnell und einfach über seinen Punktestand informieren.

Die Behörden befinden sich in Flensburg und Dresden und können während den Öffnungszeiten (Montag-Freitag: 9.00-15.00 Uhr) besucht werden. Um die eigenen Punkte abzufragen, wird ein Lichtbildausweis benötigt. Hierzu zählen Personalausweis, Reisepass oder ein behördlicher Dienstausweis.

Flensburg-Punkte im Internet

Wer nicht in der Nähe von Flensburg oder Dresden wohnt, kann den Stand des Punktekontos laut Punktekatalog durch ein Online-Formular erfragen. Dieses befindet sich auf der Internetseite des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Dort müssen Vorname, eventueller Zweitnamen, der Familienname, Anschrift, Geburtsdatum, sowie Geburtsort und Geburtsname angegeben werden. Zudem muss eine Kopie des Personalausweises angehangen werden.

Dies kann entweder über die Online-Funktion des neuen Personalausweises (nach 2010 ausgestellt) und ein Kartenlesegerät geschehen, oder durch eine kostenlose Ausweis-App für Windows oder Apples OS. Für Smartphones soll sie noch erscheinen. Wurde der Antrag korrekt gestellt, wird der Punktestand postalisch versendet, dies dauert in der Regel fünf bis zehn Werktage.

Flensburg-Punkte per Post

Auch ohne Kartenlesegerät kann die Anzahl der gesammelten Punkte abgefragt werden, ganz klassisch per Post. Um zu erfahren wie viele Punkte sich laut Bußgeldkatalog angesammelt haben, kann auf der Website des Kraftfahrt-Bundesamts ein vorgefertigtes Anschreiben ausdruckt werden.

Hier müssen persönliche Daten eingetragen werden und angegeben werden, ob man die eigene Identität durch eine beglaubigte Unterschrift oder durch die Kopie eines Lichtbildausweises bestäti-gen möchte. Entweder der Personalausweis oder der Reisepass werden akzeptiert. Wichtig hierbei ist jedoch, das Vorder- und Rückseite des Ausweises beigefügt werden.

Den fertigen Brief an das „Kraftfahrt-Bundesamt, 24932 Flensburg“ senden. Auch hier folgt eine Antwort meist nach fünf bis zehn Werktagen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Im Bußgeldkatalog sind für alle Verkehrsdelikte unter-schiedlich hohe Strafen angelegt, über die man nicht immer bescheid weiß.

Wer sich also nicht sicher ist, wie viele Punkte er laut Punktekatalog schon gesammelt hat, kann diese auf drei verschiedenen Wegen leicht ermitteln: Durch einen Antrag via Internetformular, per Post oder durch einen Besuch einer der Behörden in Flensburg oder Dresden kann der Punktestand abgefragt werden.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist als Auto-Journalistin bereits seit Jahren Expertin in Sachen Gebrauchtwagen, Neuheiten sowie Tipps und Tricks rund ums Auto. Nach ihrem Journalismus-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für einen der größten deutschen Autobauer. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.