Wer einen Gebrauchtwagen kaufen möchte, sollte sich gut vorbereiten. Foto: Shutterstock/Goodluz
Wer einen Gebrauchtwagen kaufen möchte, sollte sich gut vorbereiten. Foto: Shutterstock/Goodluz

Tipps zum Gebrauchtwagenkauf

Der Gebrauchtwagenkauf birgt viele Risiken, sofern sich der Käufer nicht an die gängigen Spielregeln hält. Insbesondere Laien sollten sich vorab informieren und gründlich recherchieren, bevor es darum geht, einen Autohändler aufzusuchen. Nachfolgend ein paar Tipps, die beim Kauf eines Gebrauchtwagens mit Sicherheit hilfreich sind.

Leider gibt es in diesem Bereich einige schwarze Schafe, die es darauf anlegen, unbedarfte Kunden reinzulegen. Experten empfehlen deshalb, sich entsprechend vorzubereiten. Wer einen Gebrauchtwagen kaufen möchte, sollte das nicht unbedingt alleine tun, sondern bestenfalls in Begleitung eines erfahrenen Autokäufers.

Seriöser Gebrauchtwagenverkäufer

Die Auswahl ist groß und je mehr Verkäufer es gibt, umso größer auch die Chance, an einen zu geraten, der es nicht so ehrlich meint. Deshalb liegt in der Ruhe die Kraft. Händler geizen niemals mit Informationen, scheuen sich nicht vor einer ausführlichen Beratung und sollten beim Gebrauchtwagenkauf kein schlechtes Bauchgefühl bei dem Käufer hinterlassen.

Beim Autohändler niemals mehr als drei Wagen in die engere Auswahl nehmen, sonst wird es mit den ganzen Daten zu unübersichtlich. Kilometerstand, Vorbesitzer, Schäden und andere Fahrzeugdaten müssen schließlich genauestens überprüft werden.

Absolut unverzichtbar: die Probefahrt

Speziell weniger seriöse Autoverkäufer finden die absurdesten Ausreden, warum gerade keine Probefahrt möglich ist. Ohne die läuft bei einem Gebrauchtwagenkauf aber gar nichts. Seriöse Autohändler wissen um die Wichtigkeit der Probefahrt und bieten diese in den meisten Fällen schon von sich aus an.

Während der Fahrt gilt dann: Genau hinhören, nicht aus der Ruhe bringen lassen und auf sämtliche Kleinigkeiten achten. Ein Stück Autobahn gehört übrigens dazu. Gerade bei Geschwindigkeiten ab 110 Stundenkilometer treten manchmal Geräusche auf, die den einen oder anderen Defekt enttarnen. Nach der Fahrt nicht direkt den Gebrauchtwagen kaufen, sondern erst noch einmal das Auto inspizieren, womöglich treten erst jetzt irgendwo Flüssigkeiten aus.

Begleitung vom Experten

Keine Frage, der Gebrauchtwagenkauf ist kompliziert und nicht jeder ist diesem Thema gewachsen. Bevor man einen Gebrauchtwagen kauft, muss man sich informieren und viel beachten. Auf der sicheren Seite bewegen sich jene, die einen Experten mitnehmen.

Das muss keineswegs der Sachverständige sein. Oftmals reicht es schon, einen erfahrenen Bekannten, Verwandten oder Freund zu bitten, seinen Erfahrungsschatz einzubringen.

Unseriöse Autohändler lassen sich gemeinsam leichter enttarnen und Mängel fallen ebenfalls einfacher auf. Wer einen Gebrauchtwagen kaufen will, sollte das nicht alleine stemmen. Unterstützung bewährt sich stets und bekanntlich sehen vier Augen immer mehr als zwei.

Hier finden Sie weitere Tipps und Tricks beim Autokauf.

Geschrieben von Maren

Maren Richter ist als Auto-Journalistin bereits seit Jahren Expertin in Sachen Gebrauchtwagen, Neuheiten sowie Tipps und Tricks rund ums Auto. Nach ihrem Journalismus-Studium arbeitete sie mehrere Jahre für einen der größten deutschen Autobauer. Inzwischen ist sie als freie Beraterin und Autorin tätig. Kontakt-Möglichkeiten gibt es über Kontakt-Link unten.